Mann belästigt in Kärntner Haus zwei Frauen massiv

Verdächtiger dringt sogar in Wohnung ein
Ein betrunkener Mann soll am Samstag in Spittal/Drau zwei Frauen in einem Mehrparteienhaus massiv belästigt haben. Die eine attackierte er sogar in ihrer Wohnung, die zweite in der Tiefgarage. Dort verlor er eine Brieftasche, die er offenbar zuvor gestohlen hatte und über deren Besitzer der mutmaßliche Täter ausgeforscht werden konnte. Er leugnete, wurde von den Frauen aber laut Polizei identifiziert.

Der Verdächtige soll am Nachmittag zunächst zu einer 34-Jährigen in die unversperrte Wohnung gegangen sein und die Frau gewürgt und geküsst haben. Die zweijährige Tochter war anwesend. Die Bewohnerin konnte den Mann abwehren und dieser verließ die Wohnung.

Anschließend soll er in der Tiefgarage eine Frau, die mit ihrem vierjährigen Sohn unterwegs war, bedrängt haben. Sie schrie laut, daraufhin flüchtete der Mann. Dabei verlor er die Brieftasche. Durch die Ausweise, die sich darin befanden, konnte ein weiterer Bewohner der Mehrparteienhauses ausgeforscht werden. In dessen Wohnung traf die Polizei drei stark alkoholisierte Personen an. Der Wohnungsbesitzer und seine Lebensgefährtin gaben an, dass ihr Gast die Brieftasche offenbar zuvor gestohlen habe. Der 38-Jährige leugnete die Belästigungen der Frauen, wurde aber von diesen eindeutig identifiziert. Er wurde festgenommen und mit einem Betretungs- und Annäherungsverbot belegt.

Kommentare