APA - Austria Presse Agentur

Mann stürzte in Tirol 70 Meter über steiles Waldgelände ab

Ein 23-Jähriger ist am Samstag in Pettneu am Arlberg (Bez. Landeck) sich überschlagend rund 70 Meter über steiles Waldgelände abgestürzt und hat sich schwer verletzt. Er war alkoholisiert kurz vor 18.00 Uhr mit einem 24-jährigen Begleiter zu einer Wanderung aufgebrochen. Als die beiden Männer auf einem schneebedeckten Forstweg nicht weiterkamen, stiegen sie durch einen steilen Wald ab, wo der 23-Jährige stürzte. Er wurde mit dem Helikopter ins Spital geflogen.

Die beiden Deutschen tranken nach Angaben der Polizei zunächst gemeinsam Bier, ehe sie sich vom Campingplatz aus in Richtung Malfontal auf den Weg machten. Am Eingang in das Malfontal wählten sie einen Forstweg in Richtung Osten als ihre Wanderroute, der aber mehr und mehr mit Schnee bedeckt war. Beim Abstieg durch den steilen Wald verlor der 23-Jährige auf dem nassen Waldboden den Halt, sein Absturz wurde letztlich von einem umgefallenen Baum gestoppt. Nach einem von seinem Begleiter abgesetzten Notruf erfolgte die Erstversorgung durch die Rettung, ehe der 23-Jährige ins Krankenhaus nach Zams transportiert wurde.