APA - Austria Presse Agentur

Mattarella: Italiens Erfahrung soll Welt nützlich sein

Der italienische Präsident Sergio Mattarella hat die Hoffnung geäußert, dass die Erfahrung, die Italien im Umgang mit der Coronavirus-Pandemie gesammelt habe, ganz Europa und weltweit nützlich sein könne. "Ich hoffe sehr, dass Deutschland und anderen Ländern den schmerzhaften Weg erspart bleibt, den Italien durchmachen muss", sagte das Staatsoberhaupt am Sonntag.

Mattarella dankte in einem Schreiben an seinen deutschen Amtskollegen Frank Walter Steinmeier für die Nähe Deutschlands in Zeiten der Krise. "In vielen italienischen Regionen wird die ältere Generation dezimiert", schrieb Mattarella, der die Pandemie als "unerwartete und akute Gefahr" bezeichnete.

In dieser Krisenphase sei der Zusammenhalt in der EU besonders wichtig. Die EU handle mit "Ernsthaftigkeit und Entschlossenheit in dieser neuen, dramatische Situation", sagte das Staatsoberhaupt. "Es ist wichtig, dass unsere europäische Mitbürger die Nähe der Europäischen Union empfinden."

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!