Modeschöpfer Roberto Cavalli mit 83 Jahren gestorben

Roberto Cavalli hinterlässt eine österreichische Ehefrau (Archivbild)
Der italienische Modeschöpfer und Unternehmer Roberto Cavalli ist tot. Cavalli sei am Freitag in seinem Haus in Florenz im Alter von 83 Jahren gestorben, teilten seine Angehörigen mit. Nachdem er schon seit längerem gebrechlich gewesen sei, habe sich sein Gesundheitszustand in den vergangenen Tagen deutlich verschlechtert. Der Modeschöpfer war seit 1980 mit der Vorarlbergerin Eva Maria Düringer verheiratet, mit der er drei Kinder hatte.

Das von Cavalli begründete Modehaus hatte eine wechselhafte Geschichte. So musste das Unternehmen im Jahr 2016 seine Boutique in Wien schließen, nur drei Jahre nachdem sie eröffnet worden war. Ein Drittel der Belegschaft des Unternehmens musste damals gehen. Der Sparkurs wurde eingeschlagen, nachdem die italienische Private-Equity-Gesellschaft Clessidra das Modehaus erworben hatte. 2019 geriet es ins Eigentum der privaten Investmentgesellschaft DAMAC mit Sitz in Dubai. Cavallis Vermögen wurde jüngst auf etwa 500 Millionen Dollar (466,03 Mio. Euro) geschätzt.

Kommentare