APA - Austria Presse Agentur

Nackter Protest von Waldschützern auf Balkon in Wien

Nackte Klimaaktivisten haben am Freitag bei winterlichen Temperaturen auf dem Balkon eines Gebäudes in Wien ein Plakat entrollt, mit dem sie gegen die Rodung eines Waldes in Hessen protestierten.

In dem Gebäude ist auch die Deutsche Botschaft untergebracht. "Mit Vollgas in die Klimakrise! - Bundesregierung: stoppt die A49!", stand auf dem Banner.

Die von den Aktivisten verwendete Formulierung, bei der Aktion sei die Deutsche Botschaft besetzt worden, wies ein Sprecher der Botschaft zurück. Der Balkon liege auf einem ganz anderen Stockwerk als die Räume der Botschaft.

Für dich ausgesucht

Trotz langjähriger Proteste der örtlichen Bevölkerung würden im Danneröder Forst in Hessen insgesamt 85 Hektar Wald gerodet werden, hieß es. Der Ausbau der Autobahn A 49 zwischen Neuental und Gemünden in Hessen, eine rund 50 Kilometer lange Strecke, treibt Umweltschützer auf die Barrikaden. Die Aktivisten besetzen den Mischwald "Danni" seit mehr als einem Jahr, haben dort Barrikaden und Baumhauscamps aufgestellt.

Das Projekt wurde zum Politikum. Am Ausbau der Autobahn beteiligt ist auch der Baukonzern Strabag, das sorgte für heftige Kritik von Umweltschützern und sorgte bereits für Falschmeldungen über einen Baustopp. Die Strabag betonte am Dienstag erst die Rechtmäßigkeit des Projekts.