APA - Austria Presse Agentur

Nehammer empfängt georgischen Premier

Der Ministerpräsident der früheren Sowjetrepublik Georgien, Irakli Garibaschwili, wird am Freitag von Bundeskanzler Karl Nehammer (ÖVP) empfangen. Angesichts des Ukraine-Krieges und der beschleunigten Annäherung der Ukraine an die EU reichte auch die georgische Regierung im März einen Beitrittsantrag in Brüssel ein. Während die Ukraine und auch Moldau Ende Juni zu Beitrittskandidaten erhoben wurden, muss sich Georgien gedulden.

Die EU-Staats- und Regierungschefs sahen auf ihrem Gipfel davon ab, auch Georgien den Status eines Beitrittskandidaten zuzuerkennen. Erst müsse Georgien noch weitere Reform-Voraussetzungen erfüllen, hieß es. Premier Garibaschwili wird in Wien von seinem Außenminister Ilia Dartschiaschwili begleitet. Dartschiaschwili trifft Außenminister Alexander Schallenberg (ÖVP).

Georgien liegt am Schwarzen Meer im Südkaukasus. Es hat rund drei Millionen Einwohner. Georgien ist ein Schwerpunktland der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit (OEZA).