APA - Austria Presse Agentur

Neuer Staatsschutz-Chef heißt Haijawi-Pirchner

Die Würfel bei der Besetzung der neuen Staatsschutz-Behörde dürften gefallen sein.

Der bisherige Leiter des Landeskriminalamts Niederösterreich, Omar Haijawi-Pirchner, wird laut einem Bericht der "Presse" die Direktion für Staatsschutz und Nachrichtendienst (DSN) leiten. Eine Bestätigung des Innenressorts steht noch aus. Dem Vernehmen nach wird das neue Führungsteam heute Nachmittag den Parlamentsparteien im Staatspolizei-Ausschuss präsentiert.

Für dich ausgesucht

Neben dem 41-jährigen Haijawi-Pirchner werden zwei Vizedirektoren bestellt. Das sind einerseits David Blum , früher in der Vorgänger-Behörde BVT und zuletzt im Integrationsressort tätig, der für den Geheimdienst zuständig sein soll. Für die staatspolizeilichen Agenden soll Michael Lohnegger verantwortlich sein, der schon aktuell im BVT aktiv ist und einer breiteren Öffentlichkeit rund um den Terroranschlag in der Wiener Innenstadt bekannt wurde, wo er die Ermittlergruppe leitete.

Das BVT war seit der Pensionierung von Peter Gridling stets interimistisch geleitet worden. Innenminister Karl Nehammer (ÖVP) wollte mit der endgültigen Postenbesetzung zuwarten, bis die neue Behördenstruktur endgültig fixiert wurde. Das DSN soll gegenüber der mit viel Kritik bedachten Vorgänger-Behörde personell aufgestockt und professionalisiert werden.