APA - Austria Presse Agentur

Neues Schuljahr beginnt auch im Westen und Süden

Eine Woche nach ihren Kolleginnen und Kollegen im Osten starten am Montag auch die rund 640.000 Kinder und Jugendlichen in Oberösterreich, Salzburg, Tirol, Vorarlberg, Steiermark und Kärnten ins neue Schuljahr.

Unter ihnen sind auch 53.000 Taferlklassler, die erstmals in die Klassenzimmer strömen. Das neue Schuljahr dauert im Osten bis 30. Juni 2023 und in den anderen Bundesländern bis 7. Juli.

Wie auch in Wien, NÖ und dem Burgenland entsprechen die Corona-Regeln in etwa jenen, mit denen das vergangene Schuljahr geendet hat: Zwar gibt es keine generelle Test-und Maskenpflicht – Direktoren können im Fall von Infektionen aber für bis zu zwei Wochen Antigentests oder Masken anordnen, mit Zustimmung der Bildungsdirektion auch länger.

Neu: Symptomlose covid-positive Schüler dürfen mit FFP2-Maske den Unterricht besuchen, symptomlose positive Lehrkräfte an AHS und BMHS sowie in einigen Bundesländern auch an den Pflichtschulen mit FFP2-Maske unterrichten.