APA - Austria Presse Agentur

Nur von Frauen: Erstes Neujahrskonzert der Komponistinnen

Es beginnt mit dem Kaiser-Einzug-Marsch von Constanze Geiger und endet mit dem Walzer "Freie Gedanken" von Josephine Weinlich-Ammann.

Am 1. Jänner wird im Wiener Ehrbar Saal erstmals ein Neujahrskonzert veranstaltet, bei dem ausschließlich von Frauen komponierte Musik erklingt. Idee und Konzept zum "1. Neujahrskonzert der Komponistinnen" stammen von Irene Suchy, die auch moderieren wird. Die musikalische Leitung hat Ursula Erhart-Schwertmann, die einen "Walz-sehr" beisteuert.

"Wir wollen endlich und ein bisschen schneller, als es das öffentliche Bewusstsein zulässt, all jene Werke von Frauen aufführen, die zur Zeit von Johann Strauss Vater und Sohn Walzer, Märsche und Polkas komponierten. Sie waren Komponistinnen, Orchesterleiterinnen, Arrangeurinnen und Unternehmerinnen", erläutert Irene Suchy ihre Intentionen. "Sie standen den Männern ihrer Zeit an Renommee und Geschäftstüchtigkeit nicht nach, und in der Qualität ihrer Kompositionen schon gar nicht!"

Für dich ausgesucht

Arbeiten an der MusicaFeminaApp 

Im Foyer des Ehrbar Saals wird ein Film über die Wohn- und Wirkungsstätten von Johann Strauss' Zeitgenossinnen zu sehen sein; von Nussdorf bis zur Prater Rotunde, von den Tanz Etablissements bis zu den Musikverlagen. Zugleich werde an einer MusicaFeminaApp gearbeitet, "die die Aufführungsorte, die Schulen, die Wohn- und Wirkstätten der Walzer-Komponistinnen darstellt", hieß es.

"Es gibt immer noch zu wenige Frauen im Musikgeschehen, die, egal ob als Musikerinnen, Komponistinnen, Dirigentinnen oder auch als Veranstalterinnen, in erster Reihe stehen. An Qualifikation und Talent mangelt es nicht", versichert Cathrin Chytil, die Intendantin des Ehrbar Saals, die unter dem Titel "Ehrfem - Die Frau in der Kunst" einen Saisonschwerpunkt eingerichtet hat.

Für dich ausgesucht

Beim "1. Neujahrskonzert der Komponistinnen" wird aber auch zeitgenössische Musik zu hören sein. Auf dem Programm stehen etwa Violeta Dinescus "Dreamtime Ragtime", Melissa Colemans "Tango Ardor" oder der "Schneerosenwalzer" von Johanna Doderer. Es spielt das "Ensemble F" mit Anais Tamisier, Marianna Oczkowska, Ursula Erhart-Schwertmann, Goran Kostic und Jan Satler.

  • 1. Neujahrskonzert der Komponistinnen, 
  • Mo, 1. Jänner 2024, 17 Uhr
  • Großer Ehrbar Saal, Wien 4, Mühlgasse 30 
  • www.ehrbarsaal.at