Wiener bei Absturz mit Hängegleiter in Obersteiermark verletzt

Urlauberin rutsche in Oberkärnten über Schneefeld ab
Der 42-Jährige wurde vom Rettungshubschrauber mittels Tau geborgen.

Ein 42-jähriger Wiener ist mit seinem Hängegleiter am Dienstagnachmittag im Bereich des Losers im obersteirischen Ausseerland (Bezirk Liezen) abgestürzt und hat sich schwere Verletzungen zugezogen. Der Mann war gegen 16.15 Uhr vom Parkplatz der Loseralm gestartet. Bereits nach wenigen Flugminuten stürzte er aus bisher unbekannter Ursache ins unwegsame Gelände im Bereich des "Loserthörl-Steiges" auf 1.590 Meter Seehöhe ab. Augenzeugen alarmierten die Rettungskräfte.

Die Besatzung des Rettungshubschraubers Christophorus 14 des ÖAMTC vom Stützpunkt Niederöblarn barg den 42-Jährigen mittels Tau, unterstützt von der Bergrettung Altaussee. Der Helikopter flog den Schwerverletzten ins LKH Salzburg. Die Alpinpolizei Liezen hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen, teilte die Landespolizeidirektion am Mittwoch mit.

Kommentare