Tschetschene wegen Olympia-Anschlagsplan festgenommen

Symbolbild Polizeieinsatz
Die französischen Sicherheitsbehörden haben nach eigenen Angaben Anschlagspläne gegen Zuschauer und Sicherheitskräfte während der Olympischen Sommerspiele vereitelt.

Ein 18-jähriger Tschetschene sei festgenommen worden, weil er einen islamistisch motivierten Anschlag auf das Fußballstadion Geoffroy Guichard in Saint-Etienne vorbereitet habe, erklärte das Innenministerium. Es handle sich um das "erste vereitelte Attentat gegen die Olympischen Spiele", die am 26. Juli beginnen.

Kommentare