APA - Austria Presse Agentur

Papst zelebriert Chrisammesse im Petersdom

Der Papst hat am Gründonnerstag die Chrisammesse im Petersdom mit Priestern aus der Diözese Rom und der vatikanischen Kurie gefeiert.

Diese Messe bildet den Auftakt zu den großen liturgischen Feiern rund um Ostern. Bei der Messe wurden heilige Öle geweiht, die für Taufen, Firmungen, Krankensalbungen sowie Weihen verwendet werden. Der Papst, der zuletzt wegen einer Bronchitis wiederholt Termine abgesagt hatte, wurde mit dem Rollstuhl bis zum Altar geschoben.

Für dich ausgesucht

In seiner Predigt rief der Heilige Vater die Priester auf, mit Liebe auf diejenigen zu schauen, die dem Glauben fern sind. "Der Herr bittet uns, seine Hirten, nicht um verächtliche Urteile über diejenigen, die nicht glauben, sondern um Liebe für diejenigen, die weit weg vom Glauben sind", sagte Franziskus in seiner Predigt bei der Chrisam-Messe.

Die zweite große Liturgie am Gründonnerstag ist die Messe zum letzten Abendmahl mit der traditionellen Fußwaschung, die der Papst am Nachmittag in dem Frauengefängnis von Rebibbia in Rom vornehmen wird. Dort feiert das Oberhaupt der katholischen Kirche gemeinsam mit den Inhaftierten den Abendmahl-Gottesdienst und vollzieht dann die rituelle Fußwaschung. Das Ritual geht auf eine Geste von Jesus Christus an seine Jünger beim letzten Abendmahl zurück und ist ein Zeichen der Demut.

Für dich ausgesucht

Aus dem Programm für die Osterwoche ist zu entnehmen, dass der Papst trotz seiner gesundheitlichen Beeinträchtigung beabsichtigt, allen Feiern selbst vorzustehen - darunter auch dem traditionellen Kreuzweg am Kolosseum.

Am Karfreitag wird ab 17.00 Uhr im Petersdom die Karfreitagsliturgie gefeiert, ab 21.15 Uhr findet der Kreuzweg am Kolosseum statt. Die bei der Feier vorgelesenen Meditationen zu den vierzehn Kreuzwegstationen hat Past Franziskus im heurigen Jahr selbst verfasst. Der Ostersonntag wird eingeleitet mit der Feier der Osternacht am Karsamstag im Petersdom, die auch in diesem Jahr mit 19.30 Uhr wieder relativ früh angesetzt ist. Die große Ostermesse am Ostersonntag ist auf dem Petersplatz geplant. Um 12.00 Uhr schließt daran die feierliche Spendung des Segens "Urbi et orbi" ("der Stadt und dem Erdkreis") von der Loggia des Petersdoms aus an.