APA - Austria Presse Agentur

Passant hielt Wolke für Rauch: Großeinsatz am Kölner Dom

Eine kuriose Verwechslung hat am Kölner Dom für einen nächtlichen Großeinsatz gesorgt. Ein Passant habe in der Nacht auf Donnerstag eine Wolke an der Kathedrale für Rauch gehalten und die Feuerwehr alarmiert, wie ein Sprecher sagte. Etwa 100 Einsatzkräfte rückten daraufhin in Dutzenden Fahrzeugen mit Martinshorn und Blaulicht aus und kontrollierten die Türme.

"Die Wolke ist so am Nordturm hängengeblieben, dass es von unten nach Rauch aussah", sagte der Feuerwehrsprecher. Nach etwa einer Stunde sei der Einsatz beendet gewesen. Zuvor hatten mehrere Medien berichtet.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!