Putin will mindestens zwei Kinder für russische Familien

Putin fürchtet wohl um das Überleben des Landes
Russische Familien sollten nach Darstellung von Präsident Wladimir Putin mindestens zwei Kinder hervorbringen, um das ethnische Überleben des Landes zu sichern.

"Wenn wir als ethnische Gruppe - oder als ethnische Gruppen, die in Russland leben - überleben wollen, müssen es mindestens zwei Kinder sein", sagte Putin am Donnerstag vor Arbeitern in einer Panzerfabrik in der Ural-Region. Wenn jede Familie nur ein Kind hätte, würde die Bevölkerung schrumpfen.

Mindestens drei Kinder für Expansion?

"Und um zu expandieren und sich zu entwickeln, braucht man mindestens drei Kinder", so Putin weiter.

Die genauen russischen Verluste im Ukraine-Krieg sind nicht bekannt, gelten unter Experten jedoch als vergleichsweise hoch. Hunderttausende Bürger haben zudem seit Kriegsbeginn vor etwa zwei Jahren das Land verlassen. Das staatliche Statistikbüro schätzte die Bevölkerung zu Beginn 2023 auf 146,4 Millionen. Dies ist ein Rückgang von fast 149 Millionen im Vergleich zum Stand von vor 20 Jahren, jedoch ein Anstieg vom Tiefstand von etwa 143 Millionen von 2007 bis 2012.

Kommentare