APA - Austria Presse Agentur

Regierung wird zur Expertensache

Die Regierung wird zur Expertensache. Am Mittwoch soll Bundeskanzler Sebastian Kurz (ÖVP) die Mitglieder des Übergangskabinetts, das durch das Koalitionsende und den Abgang der FPÖ-Minister notwendig geworden war, vorstellen. Erste Namen waren bereits am Vorabend durchgesickert. Nach der Bekanntgabe dürfte Bundespräsident Alexander Van der Bellen die neuen Minister sofort angeloben.

Genannt wurden bereits der ehemalige OGH-Präsident Eckart Ratz als Innenminister, das Sozialressort soll Ex-Sektionschef Walter Pöltner, vormals SPÖ-Mitglied, leiten. Die Chefin der Flugsicherung "Austro Control", Valerie Hackl, übernimmt dem Vernehmen nach die Infrastruktur, die Landesverteidigung der Offizier Johann Luif. Eine offizielle Bestätigung durch Kurz wird für Mittwoch erwartet. Unklar ist auch, ob am Mittwoch der wöchentliche Ministerrat stattfindet.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!