Regisseurin Cavani erhält Ehrenlöwen der Festspiele Venedig

Liliana Cavani kann sich über den Ehren-Löwen von Venedig freuen
Die italienische Regisseurin Liliana Cavani wird bei den 80. Filmfestspielen von Venedig den Preis für ihr Lebenswerk erhalten. Dies kündigte Festivaldirektor Alberto Barbera am Montag an. Das Festival will dem Hongkonger Schauspieler Tony Leung Chiu-wai außerdem den Goldenen Löwen für seine Karriere verleihen. Das älteste Filmfestival der Welt findet heuer von 30. August bis zum 9. September statt.

"Ich bin sehr glücklich und der Biennale di Venezia dankbar für diese wunderbare Überraschung", sagte die 90-jährige Filmemacherin. Cavani ist international vor allem durch ihren Film "Der Nachtportier" (1974) bekannt. Zum ersten Mal nahm sie 1965 an dem Festival teil, als sie den Preis für den besten Dokumentarfilm "Processo a Vichy" über Philippe Pétain gewann.

Laut Festivaldirektor Alberto Barbera ist Liliana Cavani, "eine der emblematischsten Protagonistinnen des neuen italienischen Kinos der 1960er Jahre, die mit ihrem Werk mehr als 60 Jahre Geschichte der darstellenden Künste umspannt, eine vielseitige Künstlerin, die mit dem gleichen unkonventionellen Geist und der gleichen intellektuellen Unruhe, die ihre Filme berühmt gemacht haben, auch das Fernsehen, das Theater und die Opernmusik beeinflusst hat".

"Cavanis Denkweise war schon immer antikonformistisch, frei von ideologischen Vorurteilen und frei von jeglicher Konditionierung, bewegt von der Dringlichkeit der ständigen Suche nach einer Wahrheit, die in den verborgensten und geheimnisvollsten Teilen der menschlichen Seele verborgen ist, bis hin zu den Grenzen der Spiritualität", so Barbera.

Kommentare