APA - Austria Presse Agentur

Rekord in Wien: Mit 1:59:40 ist Kipchoge Erster unter der 2-Std.-Schallmauer

Der kenianische Lauf-Star Eliud Kipchoge hat am Samstag in Wien sein großes Ziel erreicht.

Der kenianische Lauf-Star Eliud Kipchoge hat am Samstag in Wien sein großes Ziel erreicht: Der 34-Jährige legte die 42,195-km-Distanz in einem eigens für ihn organisierten Rennen in 1:59:40 Stunden zurück und durchbrach damit als erster Mensch im Marathon die 2-Stunden-Schallmauer.

Olympiasieger Kipchoge hat damit Geschichte geschrieben, als Weltrekord wird diese Zeit wegen diverser Faktoren (kein offizielles Rennen, wechselnde Schrittmacher) aber nicht anerkannt. Die offizielle Bestmarke hat Kipchoge jedoch seit dem Berlin-Marathon 2018 mit 2:01:39 Stunden auch in seinem Besitz.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.