APA - Austria Presse Agentur

Wien-Ottakring: Roboexotica-Festival findet zum 25. Mal statt

Von 14. bis 17. Dezember feiert das Festival seine 25. Auflage und verwandelt die Kunsttankstelle in Wien-Ottakring in eine Cocktailtanke.

Noch ausgefeilter wirkende kleine Roboter, exotischere Drinks sowie weitere Überraschungen für die Gäste versprechen die Veranstalter anlässlich des Jubiläums in einer Aussendung. Das seit 1999 bestehende Festival, eine "Plattform zur Darstellung der Schnittmenge von Kunst, Technologie, Forschung und Wissenschaft", bindet dabei Kunstschaffende, Technikerinnen und Techniker sowie Philosophinnen und Philosophen ein, um "ausgeklügelte Geräte, die durch Funktionalität einfach zu bedienen, alltagstauglich und praktisch sind", zu erfinden.

Innovation und Technologie

Das 25-jährige Jubiläum zeige, so der künstlerische Festivalleiter Günther Friesinger, "dass Innovation und Technologie durchaus spannend, ästhetisch und gleichzeitig aber auch einfach und funktionell präsentiert werden können". Gleichzeitig strich er die humorvolle kulinarische Bewirtung, "in der die Gäste in direkte Interaktion mit der Maschine kommen und so lustvolle Grenzgänge zwischen den Spannungspolen Kunst, Technik und wissenschaftlichem Fortschritt erleben".

Für dich ausgesucht

Die am letzten Festivaltag (17. Dezember) stattfindende Verleihung der "Annual Cocktail Robot Awards" (ACRA 2023) kürt die Gewinner in Kategorien wie dem Servieren und Mixen von Cocktails, dem Führen von Bargesprächen, dem Live-3D-Drucken eines im Barbereich verwendbaren Gegenstandes und dem Herstellen von Lebensmitteln und Gerichten.

  • Roboexotica, veranstaltet von monochrom, dorbot
  • Shifz: Eröffnung am Donnerstag, 14. Dezember ab 19:00 Uhr
  • Ausstellung bis 17. Dezember
  • Verleihung der Annual Cocktail Robot Awards am 17. Dezember um 19:00 Uhr
  • Wo? Kunsttankstelle Ottakring, Grundsteingasse 45, 1160 Wien
  • Mehr Infos: http://roboexotica.at/