Millie Bobby Brown: "Stranger Things"-Star bringt Roman heraus

Junge Schauspielerin jetzt auch Autorin
Die aus der Erfolgsserie "Stranger Things" bekannte britische Schauspielerin Millie Bobby Brown (20) hat ihren ersten Roman veröffentlicht.

In "Neunzehn Stufen" erzählt die Schauspielerin eine auf den Erlebnissen ihrer Großmutter basierende Geschichte. Der bereits im September im englischen Original erschienene Roman ist seit Mittwoch auch in deutscher Übersetzung erhältlich, herausgekommen im Blanvalet Verlag.

Roman spielt zur Zeit des Zweiten Weltkriegs

Der Roman spielt in London zur Zeit des Zweiten Weltkriegs und erzählt die Geschichte der 18-jährigen Nellie. Sie arbeitet im Bürgermeisteramt und verliebt sich in einen Amerikaner. Das Leben von ihr und ihrer Familie ist aber vor allem stark geprägt von den Bombenangriffen des nationalsozialistischen Deutschlands, vor denen sie in vielen Nächten in einem Bunker Schutz suchen müssen. Eines Abends - am 3. März 1943 - passiert dann in diesem Bunker ein schreckliches Unglück, bei dem 173 Menschen sterben, die sogenannte "Katastrophe von Bethnal Green". Auch Nellies Familie ist in das Unglück - und dann auch in dessen Aufklärung - verwickelt.

"Inspiriert von den Erfahrungen meiner Großmutter Ruth, ist dieser Roman unglaublich persönlich für mich und liegt mir deshalb sehr am Herzen", wird Brown vom Verlag zitiert. "Ich bin mit Ruths Erzählungen aus der Zeit des Zweiten Weltkriegs aufgewachsen, und es ist mir eine Ehre, ihre Geschichte durch dieses Buch am Leben erhalten zu können."

Mit Jake Bongiovi verlobt

Bislang hat Brown, die seit dem vergangenen Jahr mit Jake Bongiovi, dem Sohn des US-Musikers Jon Bon Jovi, verlobt ist, vor allem als Schauspielerin und Model gearbeitet, zudem engagiert sie sich als Sonderbotschafterin für das UN-Kinderhilfswerk Unicef. Für ihr Romandebüt arbeitete sie mit der Autorin Kathleen McGurl zusammen. Herausgekommen ist keine anspruchsvolle Literatur, aber ein spannender historischer Roman, der Einblicke in ein heute weitgehend vergessenes Unglück gibt - und sich schon ein bisschen wie die Drehbuchvorlage für einen möglichen auf "Neunzehn Stufen" basierenden Hollywood-Film mit Brown in der Hauptrolle liest.

Von Christina Horsten/dpa

Kommentare