APA - Austria Presse Agentur

Schriftsteller Milan Kundera ist mit 94 Jahren gestorben

Der große Milan Kundera ist tot. Der französisch-tschechische Weltbürger unter den Literaten des 20. Jahrhunderts verstarb im Alter von 94 Jahren, wie tschechische Medien am Mittwoch berichten.

Spätestens mit seinem internationalen Bestseller "Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins" schrieb sich der am 1. April 1929 in Brünn geborene Autor in die Weltliteratur ein. Zu diesem Zeitpunkt lebte Kundera bereits in Frankreich, wohin er 1975 aus der Tschechoslowakei emigriert war.

Für dich ausgesucht

Klarer Prosastil

Seit 1993 schrieb der Neo-Franzose auf Französisch, berühmt für einen ebenso klaren wie ironischen Prosastil. Auch in Österreich wurde Kunderas Œuvre geschätzt, für das er unter anderem 1987 den Österreichischen Staatspreis für europäische Literatur erhielt. Zuletzt war von Milan Kundera 2015 der Roman "Das Fest der Bedeutungslosigkeit" auf Deutsch erschienen. Hierin sinnierten vier alte Freunde durch Paris flanierend über die Bedeutung des Lebens.