Sechs teils Schwerverletzte bei Unfall im Bezirk Melk

Der Brand eines Bauernhofs in Göming (Flachgau) hat am Donnerstagabend für einen Großeinsatz von fast einem Dutzend Feuerwehren aus Salzburg und dem angrenzenden Bayern gesorgt.
Drei Personen wurden von Notarzthubschraubern in die Spitäler geflogen. Ein Mann war auf die Gegenfahrbahn geraten.

Sechs Personen sind bei einer Pkw-Kollision Donnerstagmittag in Hofamt Priel (Bezirk Melk) teils schwer verletzt worden. Eine 55-Jährige aus dem Bezirk Gänserndorf war aus vorerst unbekannter Ursache auf der B3 auf die Gegenfahrbahn geraten und mit dem entgegenkommenden Wagen eines 64-Jährigen zusammengestoßen. Die Feuerwehr befreite mehrere Verletzte aus den Autos. Drei Personen wurden von Notarzthubschraubern ins Spital gebracht, berichtete die Polizei in einer Aussendung.

Im Auto der 55-Jährigen befanden sich vier weitere Insassen. Der 64-Jährige aus dem Bezirk Melk saß alleine im Auto. Fünf Insassen wurden schwer verletzt, eine Person erlitt leichte Blessuren. Drei Unfallbeteiligte wurden in die Krankenhäuser St. Pölten und Krems sowie ins Spital Steyr in Oberösterreich geflogen. Die anderen Verletzten wurden ins Landesklinikum Amstetten transportiert. Die B3 blieb während des Einsatzes im Bereich der Unfallstelle nahe des Donaukraftwerks Ybbs-Persenbeug gesperrt.

Kommentare