SPÖ Kärnten beginnt Sondierungsgespräche nach der Wahl

Peter Kaiser sucht einen Koalitionspartner
Die Kärntner SPÖ beginnt am Mittwoch den Reigen der Sondierungsgespräche mit den anderen Parteien zur Bildung einer Regierung. Der - trotz starker Verluste - Sieger der Landtagswahl hat zuerst die Freiheitlichen eingeladen, die zweitstärkste Partei wurden. Erst am Nachmittag kommt die FPÖ zu einer Vorstandssitzung zusammen. Mit ihrem bisherigen Koalitionspartner, der ÖVP, sondiert die Landeshauptmann-Partei erst am Donnerstag.

Mit dem Team Kärnten des ehemaligen SPÖ-Politikers Gerhard Köfer spricht SPÖ-Chef und Landeshauptmann Peter Kaiser dann erst am Freitag. Obwohl die SPÖ mit allen Parteien Gespräche führt, ist eine Weiterführung der Koalition mit der ÖVP, die am Wahlsonntag mit Zugewinnen überraschend gut abschnitten, am wahrscheinlichsten. Die ÖVP will aber auch selbst mit anderen Parteien sprechen.

Kommentare