APA - Austria Presse Agentur

Start von Laudamotion-Maschine in Fuerteventura abgebrochen

Am 2. November ist der Start einer Laudamotion-Maschine nach Wien in Fuerteventura abgebrochen worden. "Während des Starts trat bei geringer Geschwindigkeit eine Fehlermeldung am Bordcomputer auf. Die Piloten entschieden aus Sicherheitsgründen, den Start deshalb vorsorglich abzubrechen", bestätigte Laudamotion einen Bericht der Online-Plattform "Austrianwing".

Für die Passagiere des Airbus 320 auf Flug OE 2169 habe zu keinem Zeitpunkt eine Gefahr bestanden. Da das Problem an Ort und Stelle nicht umgehend behoben werden konnte, wurden alle 160 Passagiere auf einen Ersatzflug nach Wien am 3. November umgebucht und in der Zwischenzeit in Hotels auf Fuerteventura untergebracht. "Aktuell arbeiten Lauda Techniker vor Ort daran, den technischen Defekt zu lösen, welches sich als Anzeigefehler des Bordcomputers herausstellte", so Laudamotion.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.