Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs eine zunächst nicht identifizierte ballistische Rakete abgefeuert. 

APA - Austria Presse Agentur

Südkoreas Militär berichtet: Nordkorea feuert Rakete ab

Nordkorea hat nach Angaben des südkoreanischen Militärs eine zunächst nicht identifizierte ballistische Rakete abgefeuert.

Die Rakete sei in östlicher Richtung des Meeres zwischen der koreanischen Halbinsel und Japan geflogen, teilte der Generalstab am späten Sonntagabend (Ortszeit) mit. Nähere Details lagen zunächst nicht vor. UNO-Beschlüsse untersagen der selbst ernannten Atommacht Nordkorea Tests von ballistischen Raketen. Solche Raketen können auch Atomsprengköpfe tragen.

Für dich ausgesucht

Abschuss auch aus Japan gemeldet

Die japanischen Behörden berichteten ebenfalls von einem Abschuss. Es dürfte sich um eine Rakete gehandelt haben, hieß es vom Verteidigungsministerium in Tokio. Das Geschoß scheint außerhalb der japanischen Ausschließlichen Wirtschaftszone ins Meer gefallen.

Nordkorea stieß unterdessen Drohgebärden in Richtung der USA und Südkoreas aus. In einer Meldung der Nachrichtenagentur KCNA war am Sonntag von "leichtsinnigen militärischen Manövern" der beiden Staaten die Rede, die wörtlich als "Militärgangster" bezeichnet wurden. Die USA versuchten, das Jahr mit einer Demonstration des Atomkriegs zu beenden, hieß es weiter. Auf jeglichen Einsatz von Atomwaffen gegen Nordkorea werde man mit einer "vorbeugenden und zerstörerischen Antwort" reagieren.

Für dich ausgesucht

Die USA und ihre Partnerländer Südkorea, Japan und Australien hatten Nordkorea zuletzt wegen des Starts eines Aufklärungssatelliten im November mit neuen Sanktionen belegt. Sie werfen Pjöngjang vor, dabei Technologien eingesetzt zu haben, die in Zusammenhang mit seinem Programm zur Entwicklung von Interkontinentalraketen stehen.