Wien: Mit Macheten bewaffnete Männer überfallen Supermarkt

Keine Beute gemacht
In Wien-Donaustadt haben am späten Samstagnachmittag zwei mit Macheten bewaffnete Männer einen Supermarkt überfallen.

Die Mitarbeiterinnen öffneten jedoch die Kassenladen nicht und das Duo scheiterte daran, diese mit den Waffen aufzubrechen. Daraufhin zogen die Täter ohne Beute ab. Die Polizei hoffte auf Zeugenhinweise an jede Polizeidienststelle oder das Landeskriminalamt unter 01-31310-67800. In dem Supermarkt am Rennbahnweg waren zahlreiche Kunden, verletzt wurde niemand.

Täter auf der Flucht

Der versuchte Raub wurde um 18.00 Uhr verübt. Sachdienliche Hinweise zu dem Vorfall werden auch anonym entgegengenommen, betonte die Polizei. Die Täter waren maskiert und komplett schwarz gekleidet, außerdem hatten sie schwarze Umhängetaschen dabei. Sie sprachen deutsch, aber bei dem Überfall nur wenige Wörter, erläuterte Pressesprecher Philipp Haßlinger.

Kommentare