APA - Austria Presse Agentur

Tagestouristen in Venedig werden 3 Euro Eintrittsgeld zahlen

Drei Euro Eintrittsgeld werden Tagestouristen in Venedig ab 1. Juli 2020 zahlen müssen. Zu Spitzenzeiten kann das Eintrittsgeld auf sechs, acht oder maximal zehn Euro steigen, beschloss der Gemeinderat am Donnerstag. Ziel der Gemeinde ist, dass ab 2022 Tagestouristen ihren Besuch in der Lagunenstadt online buchen, verlautete es aus dem Gemeinderat.

"Wir beweisen, dass wir Verantwortung für unsere Stadt übernehmen", kommentierte der Bürgermeister von Venedig, Luigi Brugnaro. Die Gemeinde prüft nun die technischen Aspekte in Zusammenhang mit dem Einzug des Eintrittsgelds, das unter anderem per Kreditkarte und Paypal gezahlt werden soll.

Das "Eintrittsgeld" für Tagestouristen war vom Kommunalrat im Februar beschlossen worden. Bisher war noch nicht die Höhe des Betrags bekannt gegeben worden. Mit dem Eintrittsgeld für Tagestouristen möchte die Stadt ihre Besucherströme besser regeln. Zu Spitzenzeiten sind bis zu 130.000 Touristen täglich in Venedig unterwegs. Die Einheimischen betrachten diese Entwicklung mit wachsender Sorge.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.