APA - Austria Presse Agentur

Teststart von Raketensystem "Starship" verschoben

Der bereits dritte Teststart des größten jemals gebauten Raketensystems ist etwas nach hinten verschoben worden. Es müssten zunächst noch Boote aus dem Sperrgebiet im Golf von Mexiko entfernt werden, schrieb Raketenbetreiber SpaceX am Donnerstagmittag auf X (vormals Twitter). Der Start sei nun für 14.10 Uhr österreichischer Zeit angepeilt, zuvor war 13.00 Uhr geplant gewesen. Weitere Verschiebungen waren zunächst nicht ausgeschlossen.

Abheben soll das unbemannte "Starship" am Weltraumbahnhof von SpaceX im US-Bundesstaat Texas. Geplant ist ein rund einstündiger Testflug, anschließend sollen die beiden Raketenstufen kontrolliert im Meer landen.

Bei einem ersten Test im vergangenen April war das komplette Raketensystem schon nach wenigen Minuten explodiert. Bei einem zweiten Test im November hatten sich die beiden Raketenstufen zwar getrennt und die obere war noch eine Zeit lang weitergeflogen, kurz darauf waren jedoch beide separat explodiert.