APA - Austria Presse Agentur

Tiroler Polizist gab unabsichtlich Schuss ab

Ein Tiroler Polizist hat vergangenen Montag in der Polizeiinspektion Steinach am Brenner im Tiroler Wipptal (Bezirk Innsbruck-Land) unabsichtlich einen Schuss aus seiner Dienstpistole abgegeben. Er soll in einem Raum, in dem er sich alleine aufgehalten hatte, mit seiner "vermeintlich ungeladenen Dienstpistole" hantiert haben, teilte die Polizei am Freitag mit. Dabei löste sich ein Schuss. Es wurde niemand verletzt.

Der Schuss durchschlug eine Trockenbauwand. Diese trennt die Räumlichkeiten der Polizeiinspektion und des Roten Kreuzes. In dem angrenzenden Gangbereich befanden sich keine Personen, hieß es. An der Wand entstand nur ein geringer Sachschaden.

Über den Vorfall soll ein Bericht an die Staatsanwaltschaft Innsbruck erstattet werden. Disziplinäre Maßnahmen gegen den betroffenen Polizisten würden ebenso geprüft wie allfällige erforderliche Sicherheitsaspekte, hieß es.