APA - Austria Presse Agentur

Tödlicher Absturz bei Show von Kanadas Kunstflugstaffel

Beim Absturz eines Jets der kanadischen Kunstflugstaffel "Snowbirds" östlich von Vancouver ist am Sonntag ein Mensch ums Leben gekommen. Das Unglück ereignete sich unmittelbar nach dem Start der Staffel vom Militärflughafen in Kamloops, als die Maschinen zu einer Flugshow in der Region zu Ehren der Helfer im Kampf gegen die Corona-Pandemie gestartet waren.

Nach Augenzeugenberichten stieß das Flugzeug plötzlich zwei Rauchwolken aus, ehe es senkrecht zu Boden stürzte. Kurz vor dem Aufschlag des Jets im Vorgarten eines Wohnhauses sei noch ein Fallschirm beobachtet worden, berichtete der Sender CBC. Die Behörden sprachen von einem Toten und einem Verletzten.

Die Kunstflugstaffel benutzt zweisitzige einheimische Jets vom Typ Canadair CL-41 "Tutor", die schon seit den 60er-Jahren hergestellt werden.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!