APA - Austria Presse Agentur

Trump trifft Präsident Moon zu Gesprächen über Nordkorea

US-Präsident Donald Trump setzt seinen Besuch in Südkorea am Sonntag mit Gesprächen über den Streit um das nordkoreanische Atomwaffenprogramm fort. Trump will sich mit dem südkoreanischen Präsident Moon Jae In in Seoul über das weitere Vorgehen in dem Konflikt beraten.

Die Verhandlungen mit der kommunistischen Führung in Pjöngjang sind seit dem gescheiterten Gipfeltreffen zwischen Trump und dem nordkoreanischen Machthaber Kim Jong Un im Februar in Vietnam festgefahren.

Zudem plant Trump einen Ausflug an die innerkoreanische Grenze. Vor seiner Ankunft am Samstag in Südkorea hatte er Kim Jong Un via Twitter indirekt angeboten, sich mit ihm in der demilitarisierten Zone kurz zu treffen. Was er mit Kim dort besprechen will, war zunächst unklar. Auch war zunächst ungewiss, ob das Treffen zustande kommt.

Nordkorea hatte Trumps Angebot als sehr interessant bezeichnet. Allerdings habe ihre Regierung keinen offiziellen Vorschlag dazu erhalten, erklärte die Erste Vizeaußenministerin Choe Son Hui Staatsmedien zufolge. Nach einem Treffen mit US-Soldaten in Südkorea will Trump am Sonntag wieder zurück in die USA fliegen.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.