Sidebar 1

© APA - Austria Presse Agentur

News
05/15/2019

Trump verschiebt Autozoll-Entscheidung um bis zu 6 Monate

US-Präsident Donald Trump wird informierten Kreisen zufolge seine Entscheidung über Strafzölle für europäische Importwagen und Bauteile um bis zu sechs Monate verschieben. Das sagten drei Regierungsmitarbeiter am Mittwoch laut Medienberichten. Eine offizielle Erklärung dazu werde bis Samstag erwartet.

Die US-Gesetzeslage räumt dem Präsidenten die Möglichkeit ein, seine Entscheidung über die Zölle bei laufenden Gesprächen bis zu 180 Tage zu verschieben. Bisher wollte Trump schon bis Samstag dieser Woche über Abgaben von bis zu 25 Prozent befinden. Die Nachrichtenagentur Reuters hatte vergangene Woche berichtet, dass Autohersteller aber mit einer Verschiebung rechneten. Handelsgespräche der US-Regierung mit Europa und Japan dauern an. Autobauer aus allen drei Regionen wie General Motors, Volkswagen und Toyota haben vor negativen Folgen von Zöllen gewarnt.

Nach Bekanntwerden der vermutlichen Verschiebung zogen Autoaktien an den europäischen Börsen stark an, und der deutsche Leitindex DAX und der EuroStoxx-50 drehten ins Plus.

News

Ibiza-Video: Heimlicher Gewinner ist Red Bull

Das auf Ibiza heimlich gedrehte Video über den Ex-FPÖ-Chef Heinz-Christian Strache mag in der Politik vor allem negative Auswirkungen gehabt haben. Der Getränkeriese Red Bull ist ein heimlicher Gewinner. Die ausführliche Berichterstattung über den Konsum von Wodka-Red-Bull beim Treffen mit einer angeblichen russischen Investorin hatte einen zumindest siebenstelligen Werbewert für das Unternehmen.

News

EU-Wahl: Offenbar Erfolge für slowakische Liberale und Rechtsextreme

Bei der EU-Wahl in der Slowakei dürften laut Medienberichten von Sonntagnacht die Liberalen der Partei Progressive Slowakei (PS) einen deutlichen Erfolg feiern. Stark schnitten bei dem Votum vom Samstag laut ersten Trends gleichzeitig auch die Rechtsextremen der LSNS von Marian Kotleba ab.

Sidebar 2