APA - Austria Presse Agentur

Trump zu Staatsbesuch in Japan erwartet

US-Präsident Donald Trump wird am Samstag mit seiner Ehefrau Melania zu einem viertägigen Staatsbesuch in Japan erwartet. Unter anderem wird er als erster Staatsgast vom neuen Kaiser Naruhitu empfangen. Zum Auftakt am Samstag steht direkt nach der Ankunft ein Treffen mit japanischen Wirtschaftsführern auf dem Programm.

Die Wirtschaftsbeziehungen beider Länder sind durch Trumps Androhung hoher Einfuhrzölle unter anderem auf japanische Autos belastet. Um Handel soll es auch bei den bilateralen Gesprächen mit Ministerpräsident Shinzu Abe gehen - einem der engsten politischen Vertrauten Trumps unter den Staatenlenkern.

Trump will auch einen Kampf im traditionellen Sumo-Ringen besuchen und dort eine Trophäe an den Sieger übergeben. Zum Ende seiner ersten von zwei Japan-Reisen binnen vier Wochen will der US-Präsident eine US-Marinebasis besuchen und vor Soldaten sprechen. Ende Juni kehrt der Präsident bereits nach Japan zurück, um am G-20-Gipfel der führenden Industriestaaten in Osaka teilzunehmen.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!