Unfall mit Kleinbus forderte in NÖ elf Verletzte

Auch sechs Kinder waren unter den Verletzten
Ein Unfall mit einem Kleinbus auf der B15 bei Achau (Bezirk Mödling) hat am Samstagabend elf Verletzte gefordert. Der voll besetzte Bus, in dem auch sechs Kinder saßen, dürfte mit einem Pkw kollidiert und in weiterer Folge von der Straße abgekommen sein. Er landete im Graben. Alle neun Insassen des Busses und die beiden Personen im Pkw wurden verletzt. Sie wurden mit der Rettung in umliegende Spitäler gebracht, berichtete die Feuerwehr Achau am Sonntag gegenüber der APA.

Ein Großaufgebot von Rettung, Polizei und Feuerwehr war im Einsatz. Auch zwei Notarzthubschrauber wurden aufgrund der Erstmeldung bei der Alarmierung der Einsatzkräfte angefordert, sie konnten aber ohne Patienten wieder abheben, erläuterte Feuerwehr-Kommandant Christian Giwiser.

Kommentare