APA - Austria Presse Agentur

Trump senkt US-Truppenkontingent in Deutschland auf 25.000

Der radikale US-Truppenabzug aus Deutschland ist offenbar beschlossene Sache.

Deutschland sei von dem US-Plan informiert worden, teilte die deutsche Botschafterin in Washington, Emily Haber, am Montagnachmittag mit. Demnach soll die Zahl der US-Soldaten im Land auf 25.000 sinken. Derzeit ist das US-Militär mit 52.000 Personen in Deutschland präsent, davon sind aber 17.000 Zivilisten.

Für dich ausgesucht

Das Pentagon sei damit beauftragt worden, den Plan durchzuführen, sagte die Diplomatin. Zuvor hatte US-Präsident Donald Trump entsprechende Pläne öffentlich bestätigt und mit den vermeintlich zu niedrigen Verteidigungsausgaben Deutschlands begründet. Er nannte aber auch die Handelspolitik sowie die deutsch-russische Gaspipeline Nord Stream II als Grund.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!