APA - Austria Presse Agentur

Verhofstadt fordert Salvini zu Debatte über Russland heraus

Der Chef der Liberalen im Europaparlament, Guy Verhofstadt, hat den italienischen Lega-Vorsitzenden und Innenminister Matteo Salvini aufgefordert, zu seinen Russland-Verbindungen Stellung zu nehmen. "Ebenso wie Sie konspirieren ihre extrem rechten Freunde Le Pen, Strache, Farage, Orban ständig mit Putin und werden von ihm bezahlt, um Europa zu zerstören", schrieb Verhofstadt auf "Twitter".

Verhofstadt forderte Salvini zu einer Debatte von Angesicht zu Angesicht auf, "denn die Menschen haben das volle Recht zu wissen, was für einen teuflischen Plan Sie im Sinne haben". Die Debatte könne in Brüssel oder Italien stattfinden, "ich werde dort sein", so Verhofstadt. Er habe bereits mit Premierminister Giuseppe Conte darüber gesprochen. "Aber wir wissen alle, dass Sie der richtige Anführer der italienischen Regierung sind, und Sie stellen sich ja selbst als Anführer der extrem rechten Bewegung in Europa dar".

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!