Vermisste 11-Jährige aus Lohnsburg wohlbehalten aufgefunden

.
Die 11-Jährige wurde am Pleschinger See aufgegriffen und befindet sich bereits wieder bei ihrer Mutter.

Nach zwei Tagen der Ungewissheit gibt es endlich Entwarnung: Die seit dem 21. Juni vermisste 11-jährige Schülerin aus Lohnsburg ist wieder wohlbehalten bei ihrer Mutter. Am 23. Juni um etwa 16 Uhr informierte die 34-jährige Mutter die Polizei darüber, dass ihre Tochter in ihrer Obhut sei.

Mädchen war am Pleschinger See

Die Mutter hatte am Vorabend im Bahnhofsbereich, wo sich viele Jugendliche aufhielten, ihre Telefonnummer verteilt, in der Hoffnung, dass jemand Hinweise auf den Aufenthaltsort ihrer Tochter geben könnte. Diese Maßnahme erwies sich als erfolgreich: Einer der Jugendlichen meldete sich am 23. Juni und informierte sie darüber, dass das Mädchen sich am Pleschinger See aufhalte.

Die Mutter machte sich sofort auf den Weg zum See und traf dort tatsächlich ihre Tochter an. Die Erleichterung und Freude über das Wiederfinden war groß, und die Polizei konnte die Suche einstellen.

Kommentare