APA - Austria Presse Agentur

Vorarlberger Landtag wählt schwarz-grüne Landesregierung

Der Vorarlberger Landtag wählt am Mittwoch zum zweiten Mal eine schwarz-grüne Landesregierung. Landeshauptmann Markus Wallner (ÖVP) und Grünen-Chef Johannes Rauch setzen ihre 2014 aufgenommene Zusammenarbeit fort. Die ÖVP stellt weiterhin fünf Regierungsmitglieder, die Grünen zwei. Beide Parteien waren am 13. Oktober Wahlsieger, sie bauten ihre Landtagsmehrheit auf 24 der 36 Mandate aus.

Erstmals in der Geschichte Vorarlbergs wird eine Frau, Barbara Schöbi-Fink (ÖVP), Landesstatthalterin - also Landeshauptmann-Stellvertreterin. Mit Sandra Schoch zieht erstmals eine Grüne als Vizepräsidentin in das Landtagspräsidium ein. Die Grünen wurden bei der Wahl zweitstärkste Kraft. Sie stellen künftig sieben (bisher sechs) Landtagsabgeordnete, die ÖVP 17 (16), die SPÖ 4 (3) und NEOS 3 (2). Massiv verloren hat die FPÖ, statt neun Mandaten hat sie nur noch fünf.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie.