APA - Austria Presse Agentur

Waldbrand im Gasteinertal hielt Einsatzkräfte auf Trab

Ein Waldbrand am Ingelsberg in Bad Hofgastein, das wegen des Coronavirus unter Quarantäne steht, hat am Donnerstag rund 40 Einsatzkräfte auf Trab gehalten. Ein Spaziergänger beobachtete eine Rauchsäule und schlug Alarm. Die Feuerwehr konnte den Brand, der sich auf rund 100 Quadratmetern ausgebreitet hat, mit Hilfe von zwei Löschhubschraubern der Polizei und des Bundesheers erfolgreich bekämpfen.

Das Feuer war am Nachmittag ausgebrochen, wie die Polizei informierte. Betroffen davon war Wald und Gestrüpp im steilen Gelände. Die Ursache des Brandes war vorerst unklar. Verletzt wurde niemand. An dem Löscheinsatz beteiligten sich Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehren Bad Hofgastein, Bad Gastein und St. Johann im Pongau.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!