Wanderer stirbt nach Sturz in Tiroler Achensee

Die Feuerwehr versuchte erfolglos den Mann zu reanimieren
Ein Wanderer ist Montagmittag in den Tiroler Achensee (Bezirk Schwaz) gestürzt und gestorben.

Der Mann war gemeinsam mit seiner Frau auf dem Gaisalmsteig zwischen Pertisau und der Gaisalm unterwegs. Plötzlich stürzte er acht bis zehn Meter ab und fiel in den See, bestätigte die Polizei Medienberichte gegenüber der APA.

Die Freiwillige Feuerwehr Achenkirch barg den Verunglückten aus dem Achensee. Eine Reanimation blieb jedoch erfolglos.

Kommentare