Das "Weiße Rössl" im August im Südburgenland zu sehen

Alfons Haider
Intendant Alfons Haider feiert am 1. August mit Ralph Benatzkys Operettenklassiker Premiere.

Das Schloss Tabor in Neuhaus am Klausenbach (Bezirk Jennersdorf) verwandelt sich im kommenden Sommer ins Hotel "Im weißen Rössl". Intendant Alfons Haider feiert mit Ralph Benatzkys Operettenklassiker am 1. August Premiere. Geplant sind neun Vorstellungen, von denen zwei erstmals als "Sing Along"-Abende konzipiert sind. An diesen werden sämtliche Liedtexte verteilt, und das Publikum soll als großer Chor Teil der Geschichte werden, kündigte Haider am Montag an.

In einer modernen Inszenierung erzählt Regisseur Stephan Prattes von Liebeserklärungen und Missverständnissen im Hotel "Im weißen Rössl". Dagmar Bernhard gibt dabei die Hotelchefin Josepha und Martin Bermoser den Oberkellner Leopold, der Josephas Herz - allen Irrungen zum Trotz - für sich gewinnen will. Die Musik steuert die Junge Philharmonie Brandenburg bei. "Wir werden dem Klassiker mit neuen, spritzigen Ideen einen zusätzlichen Drive verpassen", meinte Haider.

Neben den Festspielen im Sommer sind auf Schloss Tabor heuer auch der Brass Frühling am kommenden Wochenende, ein Mostkirtag und Sterzfest im September sowie ein Adventmarkt geplant. Von 29. August bis 8. September bespielt das Uhudlerlandestheater die Bühne und zeigt "Der Freyschütze - oder Jägerromantik 2.0". Im Herbst beleuchtet die Ausstellung "Burgenlands Bühnen im Bild" die Verbindungen zwischen bildender Kunst und Bühnenbau bzw. -design.

Außerdem stehen im Schloss weitere Renovierungen auf dem Programm. Die neue Fassade ist fertig und die Heizung getauscht, nun sollen historische Wand- und Deckenmalereien in sieben Räumen im Obergeschoß freigelegt und restauriert werden, sagte Landeshauptmann Hans Peter Doskozil (SPÖ). Das Programm sei heuer erneut ausgeweitet worden und umfasse mittlerweile 32 Veranstaltungs- sowie 120 Ausstellungstage. Mit der Entwicklung des Kulturstandortes zeigte sich Doskozil zufrieden. 2023 seien über 15.000 Gäste ins Schloss gekommen.

Kommentare