APA - Austria Presse Agentur

Wettlesen um den Bachmann-Preis startet

Am Mittwochabend werden in Klagenfurt die 44. Tage der deutschsprachigen Literatur eröffnet. Sharon Dodua Otoo, Bachmann-Preisträgerin 2016, hält per Videoaufzeichnung die Klagenfurter Rede zur Literatur. Die Auslosung der Lesereihenfolge wird diesmal vom Moderator und dem Justiziar vorgenommen. Die Verleihung des Ingeborg-Bachmann-Preises sowie weiterer Preise findet am Sonntag statt.

Die Corona-Pandemie verlagert die Traditionsveranstaltung heuer in den virtuellen Raum. Die Lesungen der 14 Autorinnen und Autoren aus Österreich, Deutschland und der Schweiz wurden vorab aufgezeichnet und werden eingespielt. Die noch unveröffentlichten Prosatexte werden von einer siebenköpfigen Jury unter Vorsitz des deutschen Schriftstellers und Literaturkritikers Hubert Winkels beurteilt, die per Liveschaltung diskutieren werden. 3sat überträgt wie jedes Jahr die Lesungen und Diskussionen sowie die Preisverleihung live, der Bewerb wird auch im Internet gestreamt. Der Bachmann-Preis ist mit 25.000 Euro dotiert. Im Vorjahr ging er an die Salzburgerin Birgit Birnbacher.

Bitte stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu, um Ihnen eine optimale Nutzererfahrung zu ermöglichen. Alle Informationen finden Sie in unserer Datenschutzrichtlinie. Sie haben bereits ein AdFree-Abo? Hier einloggen!