Woodstock der Blasmusik rechnet mit 100.000 Gästen

The BossHoss kommen zum Woodstock der Blasmusik
Das Woodstock der Blasmusik, laut Veranstalter Europas größtes Blasmusikfestival, geht in Ort im Innviertel von 27. bis 30 Juni in die zwölfte Runde. An vier Tagen wird von Traditionellem bis hin zu Techno mit Bläsereinsatz Volksmusik auf acht Bühnen geboten. Wurde mit 80.000 Gästen bereits 2023 eine Rekordbesucherzahl erreicht, rechnet man heuer mit 100.000.

Als "absolutes Highlight" hat sich für Samstagabend The BossHoss angekündigt. Im Line Up stehen aber auch der Südtiroler Herbert Pixner und die Urban Brass Band Moop Mama. Das Finale am Sonntag auf der Main Stage bestreiten folkshilfe feat. Woodstock Allstar Band sowie Daniel Fellner, Paul Pizzera und Christopher Seiler als AUT of ORDA. Traditionelle Blasmusik spielen Ernst Hutter & die Egerländer Musikanten oder die jährlichen Fixstarter Viera Blec. Insgesamt treten an den vier Tagen fast 150 Bands auf.

Erstmals wird am Sonntag zum Familientag in Zusammenarbeit mit dem Jugendreferat des Oberösterreichischen Blasmusikverbandes ein "Kapellchen Gefällt Mir" mit Jungmusikern vor und während dem sogenannten Gesamtspielchen auf der Bühne musizieren.

(S E R V I C E - www.woodstockderblasmusik.at)

Kommentare