Der Zyklon "Belal" zieht mit heftigen Winden über die Insel La Réunion im Indischen Ozean. 

APA - Austria Presse Agentur

Mehr als 150 km/h: Zyklon "Belal" zieht über La Réunion

Der Zyklon "Belal" zieht mit heftigen Winden über die Insel La Réunion im Indischen Ozean.

Das Auge des Zyklons sei im Nordwesten der Insel angekommen, sagte der Präfekt des französischen Überseegebiets, Jérôme Filippini, dem Sender France Info Montagfrüh. Es seien Windböen mit einer Geschwindigkeit von mehr als 150 Kilometern pro Stunde gemessen worden.

Der Bürgermeister der Stadt Saint-Paul im Westen der Insel, Emmanuel Séraphin, sagte dem Sender, am frühen Morgen seien Winde mit einer Geschwindigkeit bis zu 215 Kilometer die Stunde registriert worden. Der Wellengang nehme immer weiter zu.

Für dich ausgesucht

La Réunion liegt im Indischen Ozean, östlich von Madagaskar. Etwa 870.000 Menschen leben auf der Insel.

Seit der Nacht und bis auf weiteres gilt auf der Insel die höchste Zyklon-Warnstufe. Die Bevölkerung ist aufgerufen, unbedingt zuhause zu bleiben. Auch Rettungskräfte dürfen demnach während der schlimmsten Sturmphase nicht nach draußen.

Für dich ausgesucht

Präfekt Filippini sagte dem Sender France Info, dass der Strom in etwa 27.000 Haushalten ausgefallen sei. 55.000 Menschen hätten zudem kein fließendes Wasser. Das Wasser sei vorsichtshalber abgestellt worden.