Waren Bam Margera und Nicole Boyd nie verheiratet?

Bam Margera und seine Ehefrau lassen sich scheiden.
Bam Margera und seine Frau Nicole Boyd lassen sich scheiden. Nun behauptet der TV-Star, dass er und seine Ex nie verheiratet waren.

Es sind harte Zeiten für den TV-Star Bam Margera. Nach öffentlichen Drogeneskapaden und Eheproblemen reichte seine Frau Nicole Boyd die Scheidung ein, wie "People" berichtet. Sie hatten sich bereits im September 2021 getrennt – nun soll dies aber auch offiziell erfolgen, wegen "unüberbrückbarer Differenzen".

Scheidung und Sorgerecht um Sohn

Im Rahmen der Scheidung sagte Boyds Anwalt aus, dass seine Klientin alles gegeben hätte, damit Margera nüchtern bleibt und um die Familie zusammenzuhalten. Die beiden haben einen gemeinsamen fünfjährigen Sohn, für den Margera sogar einen Aufenthalt in einer Entzugsklinik abgebrochen habe. Er habe ihn laut eigenen Angaben zu sehr vermisst.

Boyd wirft Margera vor, nicht genügend Unterstützung für sie und ihren Sohn aufgebracht zu haben – außerdem habe er unberechenbares Verhalten an den Tag gelegt und konsumiere nach wie vor Drogen und Alkohol. Aus diesem Grund beantragte sie laut Gerichtsdokumenten das Sorgerecht für Sohn Phoenix. Margera dürfe diesen jedoch besuchen.

Wie lange waren Bam Margera und Nicole Boyd verheiratet?

Boyd und Margera waren seit 2013 verheiratet – bis zuletzt glaubte seine noch-Ehefrau wohl daran, dass sich das Verhalten des "Jackass"-Stars ändern wird. Im Rahmen seines letzten Aufenthalts in der Entzugsklinik erklärte sie laut "People": "Wir beten, dass er dieses Mal alles geben wird in der Rehab Facility. Er kann dies beenden und dann zu seiner Familie nach Hause kommen, die ihn liebt."

Anscheinend hat Boyd nun die Hoffnung auf eine gemeinsame Zukunft aufgegeben.

Zahlt Bam Margera keinen Unterhalt? 

Wie "TMZ" berichtet, soll Margera seine Ex-Partnerin und ihren gemeinsam Sohn ohne Unterstützung verlassen haben. "Leider scheint Herr Margera nicht zu verstehen, was es bedeutet, seine Frau und sein Kind zu unterstützen", erklärte David Glass, der Anwalt von Nikki Boyd, gegenüber dem Medium. "Nikki hat kein Auto, kein Geld, wird aus ihrer Wohnung geworfen und kann es sich nicht leisten, ihr Kind zur Schule zu schicken, während Bam 50.000 Dollar für die Kaution und wer weiß wie viel für eine Las Vegas-Reise ausgibt." Die Kaution bezieht sich vor allem auf die letzte Festnahme des Skateboarders, er soll angeblich seine neue Freundin getreten haben. 

Wie Glass weiter erklärt, soll in der kommenden Woche ein Antrag auf Unterhalt für Bam Mageras Ex-Frau, ihren Sohn und die Begleichung der Anwaltskosten gestellt werden. Boyd und Margera hätten zuletzt vor zwei Monaten Kontakt gehabt – die Eltern des TV-Stars hätten in seinem Namen 5.000 US-Dollar (circa 4.720 Euro) an ihre Ex-Schwiegertochter und ihren Enkel geschickt. 

Waren Bam Margera und Nicole Boyd nie verheiratet? 

Offizielle Gerichtsdokumente sollen "People" zufolge zeigen, dass Margera und Boyd nie miteinander verheiratet waren. "Boyd und ich waren nie verheiratet, weder rechtlich noch anderweitig", erklärte Margera. "Meines Wissens nach, hat Boyd ihren Namen in keinem Staat legal in 'Nicole Margera' geändert. Jeder Führerschein oder andere Ausweis, den ich bei Boyd gesehen habe, trägt den Namen 'Nicole Boyd'."

Der TV-Star gab in den Dokumenten zu, dass er und Boyd im Oktober 2013 eine "Scheinhochzeit" hatten. "Meine Beziehung zu Boyd war von Anfang an turbulent sowie instabil und wir haben uns mehrmals getrennt", erklärte Margera weiter. 

Außerdem verteidigte sich der Ex-Skateprofi gegen die "zahlreichen falschen Aussagen", die Boyd im Januar und Februar 2023 gegenüber den Medien über ihn gemacht haben soll. "In Boyds Aussagen wurde behauptet, ich hätte meinen Sohn nicht finanziell unterstützt und mich geweigert, ihm in Zukunft zu helfen", heißt es in den Dokumenten. "Diese Aussagen waren zutiefst verletzend und unwahr, da ich mehrfach versucht habe, sicherzustellen, dass mein Sohn finanziell unterstützt wird."

Hier findest du Beratungsstellen bei Drogen- und Alkoholabhängigkeit.

Betreuung und Beratung findest du auch beim Verein Dialog oder bei der Suchthilfe

Bei den Angeboten von "Check it" können die Inhaltsstoffe von Drogen übrigens anonym getestet werden. "Check it" ist eine Info- und Beratungsstelle zum Thema Freizeitdrogen, deren Wirkungen, Nebenwirkungen und Risiken. Auf der Website findet ihr außerdem Links und Telefonnummern mit Hilfestellungen.

Kommentare