Ben Becker fürchtet sich manchmal vor dem Tod

Becker geht mit neuem Projekt "Todesduell" auf Deutschlandtournee
Schauspieler Ben Becker hat manchmal Angst vor dem Tod. Das sagte der 59-Jährige der Deutschen Presse-Agentur. "Ich versuche, keine Angst vor dem Tod zu haben, sondern ihn in meinem Leben aufzunehmen. Ich habe zunächst mal noch viel zu erzählen und habe noch ganz viel vor, und ich hoffe, dass mir das gegeben ist. Und irgendwann kann ich auf eine friedliche Art und Weise mit dem abschließen, was war und sagen: "Jetzt kommt etwas Neues, was immer das auch sein mag.""

Der gebürtige Bremer geht mit seinem neuen Projekt "Todesduell" ab November auf Deutschlandtournee und feiert die Premiere im Berliner Dom. Die Grundlage bildet der christliche Text "Death's Duel" des englischen Dichters John Donne aus dem 17. Jahrhundert.

Kommentare