CoupleOnTour: Fremdgeh-Vorwürfe durch Fake-Video

Zwei Frauen sitzen eng umschlungen vor einem Spiegel und posieren
CoupleOnTour: Ina und Vanessa kämpfen gerade gegen Fremdgeh-Vorwürfe aufgrund eines Fake-Videos, das aufgetaucht ist.

Vanessa und Ina, besser bekannt unter ihrem gemeinsamen Instagram-Profil-Namen "CoupleOnTour" hatten mit schweren Vorwürfen zu kämpfen. Und zwar slideten hunderte User:innen entrüstet in ihr Nachrichtenpostfach und warfen Ina vor, ihrer Ehefrau Vanessa fremdgegangen zu sein. Auslöser des Shitstorms war ein gefälschtes Video, das wohl mit einer KI manipuliert worden war. Darauf zu sehen ist die 28-jährige Ina mit einer fremden Frau – gemeinsam in einem Hotelzimmer. Den Rest malte sich die Community selbst aus und fiel auf das Fake-Video herein.

Geht Ina fremd? Community witterte Betrug

Grund für die Wut bei ihren Follower:innen war vor allem der Umstand, dass Vanessa – in diesem Fall die vermeintlich Betrogene – nicht von Inas Seite wich, als sie sich von einem Schlaganfall erholte, den sie kurz vor der Geburt ihrer gemeinsamen Tochter Olivia erlitt. Eine schwere Zeit, die das Paar gemeinsam bewältigte – sehr zur Freude der Follower:innen und Fans. Diesen Zusammenhalt sah die Community gestört und echauffierte sich in ihren DMs über das Fake-Video. 

Nach Fake-Video: "CoupleOnTour" stellen Sache richtig

"Wir bekamen Hunderte DMs und echt viele Kommentare, die wir löschen mussten", erklärte Vanessa zu Beginn eines Reels, das die Sache richtigstellen sollte. Die beiden betonten, dass das erste und letzte Statement zu dieser Sache wäre – sie selbst hätten das Video noch gar nicht gesehen. Das Paar schaute sich lediglich Screenshots an und wusste sofort, was los war. Dass an der Sache rein gar nichts dran ist, bewiesen die beiden mit Einblendungen aus dem echten Video: Darauf zu sehen sind Ina und Vanessa im besagten Hotelzimmer in Disneyland, wie sie selbst sagen. Von der fremden Frau fehlte jede Spur. 

Vanessa und Ina vermuteten einen Einsatz einer schlechten KI oder miserable Photoshop-Kenntnisse hinter dem Fake-Video und machten sich über die offensichtliche Fälschung lustig. Die besagte Frau sei in ihr Video eingefügt worden. Alle Anwesenden  "waren wir zwei beiden Mäuse und unsere Minimaus", so das Paar. Mit Tochter Olivia besuchten sie gemeinsam Disneyland, ließen sie ihre Follower:innen wissen. 

"Leute, ganz ehrlich, wenn man jetzt irgendwie nicht so gute Skills hat bei Photoshop, warum lässt man es dann nicht einfach?", scherzte Ina zwischendurch. Im Kommentar zu ihrem Reel zeigten sich die beiden aber trotzdem besorgt: "Das macht uns echt Angst: in ein paar Jahren wird die KI vielleicht echt realistische Bilder hinbekommen und dann werden Menschen für Dinge verantwortlich gemacht, die gar nicht stimmen…"

Kommentare