APA - Austria Presse Agentur

"Dallas"-Schauspielerin Shannon Wilcox gestorben

Die US-Schauspielerin Shannon Wilcox, die unter anderem in der Erfolgsserie "Dallas" mitspielte, ist tot. Wilcox sei bereits am vergangenen Donnerstag im Alter von 80 Jahren in Los Angeles gestorben, berichteten US-Medien am Mittwoch unter Berufung auf ihren Agenten.

Die im US-Bundesstaat Ohio geborene Schauspielerin bekam in den 1970er Jahren erste kleine Rollen - unter anderem in Serien wie "Starsky & Hutch", "Hawaii Five-0" oder "Magnum". In den 1990er Jahren spielte sie in mehreren Folgen der Erfolgsserie "Dallas" mit, später hatte sie auch Gastrollen in Serien wie "Grey's Anatomy", "Emergency Room – Die Notaufnahme", "Navy CIS" oder "Matlock".

Auch in einigen Filmen spielte Wilcox mit, darunter "Frankie & Johnny" mit Al Pacino, "Karate Kid", "Die Braut, die sich nicht traut", "Songwriter" und "Plötzlich Prinzessin".

Von 1965 bis 1984 war Wilcox mit dem Chirurgen John Williams verheiratet und von 2004 bis zu seinem Tod im Jahr 2015 mit dem Schauspieler Alex Rocco. Die Schauspielerin hatte einen Sohn und eine Tochter.