Dschungelcamp 2024: Wer ist der Gewinner?

RTL

Dschungelcamp-Skandale: Welche Eklats machten die Show berühmt?

Boykotts, Sex-Beichten und jede Menge Streitereien haben in der Show stattgefunden. Welche Skandale hat es hervorgebracht?

Im vergangenen Jahr ereignete sich der größte Skandal der RTL-Show "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" am Rande: Iris Klein (56) warf ihrem Mann Peter (56) vor, sie mit Yvonne Woelke (42) zu betrügen - und rückte damit die Begleiter von Djamila Rowe (56) und Lucas Cordalis (56) mehr in die mediale Aufmerksamkeit als die Teilnehmer selbst. Da ging sogar fast die dreiste Bolognese-Lüge von Claudia Effenberg (58) unter, die damit sich gut und zwei andere Camper schlecht dastehen ließ. 

Am 19. Januar ziehen nun wieder Prominente in den australischen Dschungel, und die TV-Welt darf sich womöglich auf neue Eklats und Skandälchen gefasst machen (ab 20:15 Uhr, RTL). Seit dem Start des Dschungelcamps vor 20 Jahren gab es schon etliche Aufreger, die von merkwürdigen Küssen bis hin zu (fast) handgreiflichen Streitigkeiten reichten.

 

Für dich ausgesucht

Skandalöse Rausschmisse

Dass Kandidaten am Lagerfeuer einen Rappel kriegen und dem Camp freiwillig den Rücken kehren, ist schon häufiger vorgekommen. Doch auch RTL warf schon zweimal Promis aus der Show raus: DJ Tomekk (48) musste das Camp in der dritten Staffel 2008 nach elf Tagen auf Anweisung des Senders verlassen. Anlass war ein Privatvideo aus einem australischen Hotel, in dem er beim Hitlergruß zu sehen war. Es habe sich dabei um einen "dummen Witz" gehandelt, entschuldigte er sich nachher. "Ich weiß nicht, wie mir so etwas passieren konnte. Es tut mir unendlich leid." Zurückgebracht in die quotenstarke Show hat ihn das allerdings nicht mehr.

Klare Kante zeigte RTL auch 2022 bei Model Janina Youssefian (41). Bei einem Streit beleidigte sie in der 15. Staffel die einstige "Bachelor"-Kandidatin Linda Nobat (28). Wegen der rassistischen Äußerung verbannte sie der Sender.

Für dich ausgesucht

Abgesprochene Liebelei?

Mit einem ganz anderen Thema machte Sänger Jay Khan (41) zusammen mit seiner Kollegin Indira Weis (44) im Jahr 2011 auf sich aufmerksam. Die beiden begannen in Australien ein Techtelmechtel und tauschten heiße Küsse im Tümpel aus. Dass er dabei mit seinen Augen die Kameras suchte, heizte die Spekulationen um eine rein aufmerksamkeitsheischende Fake-Liebe an. 

Auch die Äußerungen von Camp-Mitbewohnerin Sarah Knappik (37) sorgten dafür, dass viele Zuschauer und Zuschauerinnen dem Dschungel-Paar seine Liebelei nie so ganz abnahmen. Denn das "GNTM"-Model warf Khan vor, er habe ihr vor der Show vorgeschlagen, im Dschungel eine TV-Romanze zu spielen.

Apropos Sarah Knappik: Die ging anderen Promis in Staffel fünf derart auf die Nerven, dass fünf von ihnen schließlich damit drohten, die Show zu boykottieren, wenn das Model nicht endlich geht. Nach einigem Hin und Her tat die "My air was away"-Sprucherfinderin ihren Mitcampern den Gefallen und stieg freiwillig aus.

Für dich ausgesucht

Stress, Streit, Zickereien

Die Tage und Nächte am Lagerfeuer können sehr eintönig und sehr langweilig werden. Gepaart mit Hitze und Hunger kann das schon mal dazu führen, dass bei den Promis die Nerven blank liegen und sie aneinandergeraten. So auch in der siebten Staffel 2013, in der ein Nonstop-Zickenkrieg zwischen Georgina Fleur (33) und Fiona Erdmann (35) ausbrach. Auslöser dafür war der Brief, den Ex-"GNTM"-Model Erdmann ins Camp bekam. Darin bezeichnete ihr Kumpel die rothaarige Georgina Fleur als "Sams mit Haarverlängerung". 

In der zweiten Staffel 2004 fühlte sich Dolly Buster (54) von Désirée Nick (67) derart gemobbt, dass sie schon nach zwei Tagen genug vom Dschungelabenteuer hatte. Peer Kusmagk (48) musste 2011 in Staffel fünf auch einiges über sich ergehen lassen. Nachdem er als Einziger im Camp noch zu Sarah Knappik hielt, bekam er den Zorn seiner Mitcamper ab. Die Gunst der Zuschauer gewann er aber durch sein Verhalten - und ergatterte so die Dschungelkrone.

Für dich ausgesucht

Hau-Schubs-Drama und Prüfungs-Boykott

Auch bei Schauspieler Winfried Glatzeder (78) und Larissa Marolt (31) knallte es 2014 in der achten Staffel mächtig. Sie brüllten sich an - und an Tag 13 kam es zum Eklat. Als die Österreicherin ihr mit Krokodilfuß verschmutztes Hemd an seinem Hemd abputzte, rastete Glatzeder aus. 

"Jetzt hör aber auf!", schrie er und holte mit seinem Arm aus. Ob er sie geschlagen oder "nur" geschubst hat, konnten die Zuschauer nicht genau erkennen. "Du bist so was von dämlich!", herrschte er das Model an. Später bestritt er im Dschungeltelefon aber jegliche Gewalt: "Ich habe sie in keiner Weise körperlich in irgendeiner Weise drangsaliert."

Auch Eric Stehfest (34) wurde es in der 15. Staffel 2022 irgendwann zu viel. Er verweigerte die Dschungelprüfung - und sorgte damit für eine Premiere in der Geschichte der Dschungelshow. Seine Begründung: "Ich bin nicht bereit, für Menschen Essen zu erspielen, die mich nicht leiden können."

Für dich ausgesucht

Sex-Akten

Am Lagerfeuer kommen aber nicht nur Aggressionen zutage, sondern mitunter auch schlüpfrige Details. Sänger Patrick Nuo (41) gestand 2013 seine frühere Pornosucht. Er habe jahrelang täglich mehrere Stunden lang geschaut. "Irgendwann habe ich gemerkt, es zerfrisst die Persönlichkeit. Ich war so süchtig, dass ich bei den schönsten Frauen nichts mehr gespürt habe. Ich habe gemerkt, dass mir die Pornosucht die Energie frisst."

Lucas Cordalis (56) litt zehn Jahre später unter einem ganz anderen Problem: Ihm fehlte Befriedigung. "Irgendwann wird es uns alle packen, Freunde. Irgendwann muss es ja mal raus. Wie lange kann man das aushalten?" Laut überlegte er sogar, sich auf dem Dschungel-Klo Abhilfe zu verschaffen: "Aber die ist halt sehr unerotisch."