Heftige Unwetter in Dubai: Sarah Harrisons Haus ist zerstört

Heftige Unwetter in Dubai: Sarah Harrisons Haus ist zerstört
Die schlimmsten Regenfälle seit Jahrzehnten haben in Dubai Überschwemmungen verursacht. Auch viele Influencer:innen sind betroffen.

Dunkle Wolken im sonst so sonnigen Dubai. Anhaltende Niederschläge haben in den Vereinigten Arabischen Emiraten zu weitreichenden Überschwemmungen geführt. Es sind die schwersten Regenfälle seit Jahrzehnten. Auch viele deutsche Influencer:innen, die ihren Lebensmittelpunkt in Dubai haben, kämpfen mit den Wassermassen. 

Sarah Harrison von Überflutung betroffen

"Wir haben, glaube ich, ein richtig fettes Problem. Das haben wir so auch noch nicht erlebt in Dubai", klagt Sarah Harrison (32) am Dienstag in ihrer Instagram-Story.

Dazu zeigt die einstige "Bachelor"-Kandidatin, die vor drei Jahren mit ihrer Familie ausgewandert ist, ihren völlig überfluteten Garten. Der Regen drang bereits in ihre Garage und ihr Fitnessstudio ein. "So was macht mich echt traurig und ist sehr beängstigend", schreibt Harrison zu den Videos, die überflutete Straßen und Malls in Dubai zeigen.

Fiona Erdmann muss in Amazon-Büro übernachten

Fiona Erdmann (35) konnte nach einem Termin wegen der überfluteten Straßen nicht mehr nach Hause. "Ich bin gestrandet. Ich habe ungefähr zweieinhalb Stunden im Auto gesessen und versucht, weiter voranzukommen, aber es ging einfach nichts mehr. Es hat noch schlimmer angefangen zu regnen, die Straßen waren voller Wasser", berichtet die einstige "Germany's next Topmodel"-Kandidatin auf Instagram. Deswegen entscheidet sie sich, bei einem Gebäude im Industriegebiet Unterschlupf zu finden. In dem Büro von Amazon muss Erdmann dann tatsächlich übernachten.

Fiona Erdmann saß in ihrem Auto fest

Auch Dennis und Ina Aogo sind von den Wassermassen betroffen

"Das habe ich noch nie in meinem Leben gesehen, das ist so schlimm. [...] Ich habe richtig Angst", meldet sich auch Ina Aogo (35) auf Instagram zu Wort. Dazu filmt sie, wie es vor ihrem Fenster heftig stürmt. Im gemeinsamen Haus mit ihrem Ehemann, dem Ex-Fußballstar Dennis Aogo (37), hat es in die Kinderzimmer hinein geregnet. "Das ist wirklich einfach nur beängstigend", erklärt sie.

Ebenso geht es den Wahl-Dubaiern Georgina Fleur (34), Fata Hasanovic (29) oder Simon Desue (32). Auch sie zeigen Bilder der Überschwemmungen. Bei Ex-Eiskunstlauf-Star Tanja Szewczenko (46), die im vergangenen Sommer mit ihrer Familie ausgewandert ist, drang der Regen durch die Decke. "Alles nass, verbarrikadierte Tür. Überall liegen Handtücher. [...] Weltuntergangsstimmung", fasst die 46-Jährige die Lage zusammen.

Inzwischen hat sich die Situation in Dubai etwas beruhigt. Schulen und andere öffentliche Einrichtungen sind zwar noch geschlossen, für die kommenden Tage sind aber keine weiteren Regenfälle mehr angekündigt.

Kommentare