APA - Austria Presse Agentur

Funk-Pionier George Clinton mit Hollywood-Stern gefeiert

Der amerikanische Funk-Pionier George Clinton hat nun in Hollywood einen Ehrenplatz. Der 82-jährige Musiker enthüllte am Freitag vor jubelnden Fans seine Sternenplakette auf dem "Walk of Fame". Der legendäre Sänger und Songschreiber wurde mit dem 2769. Stern auf dem berühmten Gehsteig ausgezeichnet. Clinton, der als "Vater des Funk" gefeiert wird, posierte in einem grellbunten, bodenlangen Mantel auf der Plakette.

Als Gastredner zollte der 61-jährige Rockstar Anthony Kiedis von den Red Hot Chili Peppers Tribut. Clinton sei ein "nationales Kulturgut", sagte der Frontman der kalifornischen Rockband. Für ihn sei er ein Mentor, Lehrer und Freund geworden, als sie in den Achtziger-Jahren zusammen an dem Album "Freaky Styley" arbeiteten. Clinton hatte damals das zweite Studioalbum der Red Hot Chili Peppers produziert.

Clinton gründete bereits als Teenager seine erste Band und leitete seitdem Gruppen wie Parliament und Funkadelic. Zu seinen zahlreichen Hits gehören "Flash Light", "P-Funk", "One Nation Under a Groove" und "Atomic Dog". 1997 wurde Parliament-Funkadelic in die Rock and Roll Hall of Fame aufgenommen. 2019 erhielten Clinton und seine Bandkollegen einen Grammy-Ehrenpreis für ihr Lebenswerk.

Clinton, der für spektakuläre Live-Auftritte bekannt ist, inspirierte oder arbeitete mit Künstlern wie Prince, Missy Elliott, Snoop Dogg, Ice Cube, Kendrick Lamar oder Travis Scott.